Werden Sie Wohngebietspat*in im Falkenhagener Feld für neue Nachbarn

Werden Sie Wohngebietspat*in im Falkenhagener Feld für neue Nachbarn! Damit Nachbarschaften schöner werden.

Die Idee:

Auch im Falkenhagener Feld wohnen Menschen, die aus ihrer Heimat flüchten mussten. Bald werden viele neue,

Als Patin oder Pate neue Nachbarn unterstützen?

geflüchtete Nachbarn und Nachbarinnen in einer neuen Unterkunft in der Freudstraße wohnen. Sie sollen willkommen geheißen und beim Ankommen unterstützt werden. Für die Zukunft entstehen so eine gute Nachbarschaft und Freundschaften.

Das funktioniert am besten, wenn sich alte und neue Nachbarn eins-zu-eins zusammen tun: Patenschaften bieten Raum für individuelle und persönliche Unterstützung.

Am Anfang kann so eine interkulturelle Beziehung Begleitung brauchen. Die bietet die Projektkoordinatorin von casablanca im Kraepelinweg 13.

Hier ist eine Ansprechpartnerin vor Ort, die » Paten oder Patinnen und Mentees zusammenbringt » umfassend beraten kann » für alle Fragen ein offenes Ohr hat.

Was wollen wir erreichen?

  • Unterstützung für Geflüchtete im Alltag bieten
  • Eine gute Nachbarschaft für alle schaffen
  • Ein Wohlgefühl in einem Stadtteil, in dem man auf die Nachbarn bauen kann
  • Rückhalt geben, wenn es brennt

Im Falkenhagener Feld

  • WO GEflüchtete willkommen sind.
  • WO GEmeinsam Lösungen gesucht werden.
  • WO GEflüchtete von Nachbarn unterstützt werden.
  • WO GEmeinschaft und Nachbarschaft entstehen.
  • WO GEspräche und Austausch im ganz oben stehen

Was habe ich von einer Patenschaft?

  • Als Patin oder Pate neue Nachbarn unterstützen?

    Als Patin oder Pate neue Nachbarn unterstützen?

    Neue Nachbarn kennenlernen und Freundschaften schließen

  • Interkultureller Austausch: Eine neue Kultur in der Nachbarschaft kennenlernen und über die eigene nachdenken und berichten
  • Geflüchtete in wichtigen Angelegenheitenunterstützen und teilhaben lassen
  • Flexibles Ehrenamt
  • Eigene Schwerpunkte setzen können
  • Intensive Begleitung durch Ansprechpartner vor Ort
  • Austausch und Fortbildungen mit anderen Paten und Patinnen
  • Eine Aufgabe haben und Helfen mit Freundschaft verbinden
  • Den eigenen Horizont erweitern

Sie wollen sich einbringen, wissen aber nicht wie? Ganz einfach:

  • ~ Sie sind für Ihre neuen Nachbarn da.
  • ~ Sie bieten Gruppenaktivitäten mit anderen Pat*innen an.
  • ~ Sie teilen sich die Zeit frei ein.
  • ~ Sie machen sich nützlich.
  • ~ Sie gestalten mit.
  • ~ Sie zeigen Ihre Lieblingsorte in der Nachbarschaft, im Stadtteil und der Stadt.
  • ~ Sie bestimmen gemeinsam, wie Sie Zeit zusammen verbringen.
  • ~ Sie tauschen sich z.B. über Gepflogenheiten, Kochrezepte, Träume und Wünsche aus.
  • ~ Sie werden gute Nachbarn, und wer weiß, vielleicht auch Freunde.

Sie sind nicht allein: Die Koordinatorin von woge~ begleitet Sie bei allen Fragen direkt in der Nachbarschaft. Wir bieten allen Pat*innen Schulungen und Möglichkeit zum Austausch.

Wie werden Wohngebietspatenschaften begleitet?

Beide Seiten werden durch die Koordinatorin als Ansprechpartnerin begleitet. Sie ist Anlaufstelle für alle Fragen, Beratung und Probleme.

Wir bieten Veranstaltungen, Schulungen und monatliche Austauschtreffen für Paten und Patinnen.

Gespräche zum Verlauf und zur weiteren Begleitung durch die Koordinatorin. Dazu gibt es eine offene Beratungssprechstunde. Es kann immer unkompliziert Kontakt aufgenommen werden: Einfach anrufen, What’s App, Sms oder eine E-Mail schreiben.

Was sollte ein Pate oder eine Patin mitbringen?

  • Bereitschaft und Freude daran, sich auf fremde Kulturen und auf unerwartete Biografien einzulassen
  • Zeit
  • Bereitschaft zur Selbstreflektion
  • Wie im sozialen Bereich üblich benötigen wir ein erweitertes polizeiliches Führungszeugnis und eine Ehrenamtsvereinbarung

 

 

Was für Sie? Was für Ihre Familie?

Bei Interesse oder Fragen:

WOGE~ - Wohngebietspatenschaften für GeflüchteteRufen Sie an, schreiben Sie eine What’s App, eine E-Mail, schauen Sie auf Facebook oder kommen Sie vorbei.

woge~ Koordinatorin Janna Völpel Offene Sprechzeit

immer dienstags 16.30 – 18.00 Uhr

mittwochs 8.00 – 9.30 Uhr

im  Kraepelinweg 13, 2. OG (klingeln bei casablanca)

13589 Berlin

Tel.        030/375850211 Mobil    0176/45840393

E-Mail jvoelpel@g-casablanca.de www.facebook.com/Falkenhagenerfeld