POWER GIRLS – Aktuelles

Auf dem internen Herbstfest der POWER GIRLS am 18. September auf dem Gelände des Schwedenhauses konnten die Mädchen seit langer Zeit einmal wieder vor einem Publikum zeigen, was sie auch unter erschwerten Bedingungen der Pandemie gelernt haben. Für einige Mädchen der Young-Gruppen, die erst seit August dabei sind, war es der erste Auftritt und entsprechend groß die Freude und Aufregung. Um die 3G-Regeln kontrollieren zu können, wurden die über 140 Besucher in zwei Gruppen gestaffelt  –  zu sehen waren in beiden Gruppen je eine Young- und eine Teeny-Gruppe zuzüglich der Gruppe der POWER GIRLS – letztere war die ganze Zeit dabei, um den „Neuen“, die erst seit August dabei sind, eine Vorstellung davon zu geben, was mit viel Training und etwas Geduld erreicht werden kann. „Es hat so gut getan“, drückt Sandra Goldmann ihre Erleichterung aus „endlich wieder die Aufregung vor dem Auftritt in den Gruppen zu spüren, das Lachen der Mädchen und die Begeisterung der Eltern zu sehen.“
Auch bei den Trainings ist wieder Aufbruchstimmung: Die Trainings dürfen seit kurzem wieder drinnen im Trainingsraum stattfinden und die Mädchen haben ein Ziel: die nächste Show im März ist in der Jugendtheaterwerkstatt schon gebucht!

 

 

 

 

 

 

Plakat POWER GIRLS DinA4