MENUMENU

Neues aus dem Falkenhagener Feld-West

Am 07.02.2018 unterzeichnete die Vorsitzende des Gemeindekirchenrats der Paul-Gerhardt-Kirchengemeinde Christine Hoppmann, im Beisein von Bezirksbürgermeister Helmut Kleebank und den weiteren Kooperationspartnern Gewobag Wohnungsbau AG, Casablanca gGmbH als Träger des Projektes, BENN und der AWO den Kooperationsvertrag woge-Wohngebietspatenschaften im Falkenhagener Feld.

 woge~ fördert eine gute Nachbarschaft im Falkenhagener Feld. Zusammen mit den Kooperationspartnern unterstützen Patinnen und Paten neue und geflüchtete Nachbarinnen und Nachbarn beim Ankommen im Stadtteil. Die ehrenamtlichen Kiezbewohner*innen erleichtern geflüchteten Menschen aus dem Wohnungsbestand und der neuen Flüchtlingsunterkunft das Einleben.  Das Vorhaben wird durch das BA Spandau aus dem Masterplan für Integration und Sicherheit und durch die Gewobag gefördert.

In Zusammenarbeit mit WOGE, BENN und Nachbarn im Kiez findet seit Ende letzten Jahres jeden Mittwoch ein Treffen für alte und neue Nachbarn im „Café Mittwoch im Schwedenhaus“ statt. Die Paul-Gerhardt-Kirchengemeinde stellt die Räume des Schwedenhauses in der Stadtrandstr. 481 zur Verfügung. Viele ehrenamtliche Helfer sind bereits im Projekt tätig. Es werden kostenlos Kaffee, Saft und Kuchen angeboten. Ein Kinderbetreuungsprogramm wird angestrebt. Das CAFE erfreut sich vom ersten Tag an sehr großer Beliebtheit.

Weitere Informationen erhalten Sie im Büro der Paul-Gerhardt-Kirchengemeinde.