Neues Stadtteilzentrum für das Falkenhagener Feld in der Paul-Gerhardt-Kirchengemeinde

Ab dem 01.06.2016 beheimatet die Ev. Paul-Gerhardt-Kirchengemeinde –Mehrgenerationenhaus – das Stadtteilzentrum im Falkenhagener Feld. Träger des Projektes ist die Gemeinde. Die Finanzierung des Projektes erfolgt je zur Hälfte aus Fördermitteln des Europäischen Fonds für Regionale Entwicklung – EFRE – und aus Mitteln der Gemeinde. Eine Kooperation mit dem Gemeinwesenverein Heerstraße Nord e.V. wurde geschlossen.

Was bietet das Stadtteilzentrum im Falkenhagener Feld?

Das Stadtteilzentrum ist der zentrale Anlaufpunkt für die generationsübergreifende Gemeinwesenarbeit im Gebiet. Es bietet in Zusammenarbeit mit der Paul-Gerhardt-Kirchengemeinde – Mehrgenerationenhaus – Räumlichkeiten für Vereine, Initiativen und Gruppen an. Gemeinsame Projekte mit den Bürgern des FF und der Gemeinde, insbesondere Angebote aus den Bereichen Bildung, Kultur, Beratung und Sport, sowie eine Koordinationsstelle für das Ehrenamt im Falkenhagener Feld werden eröffnet.
Alle Angebote sind grundsätzlich offen für jeden und leisten damit einen elementaren Beitrag zur Integration.

Ziele des Stadtteilzentrums

Schaffung eines dauerhaften sozialen Zentrums

  • der Begegnung, um mit Angeboten zum Austausch und zur Vernetzung verschiedene Menschen wie Alleinerziehende, Menschen ohne Beschäftigung und Senioren aus sozialer Isolation und Vereinsamung herauszuholen;
  • der Bildung, um Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen lebenslanges Lernen in den Bereichen Weltwissen, Erziehung, Ernährung, Gesundheit, Bewegung und Kultur zu ermöglichen;
  • der Beratung, um z. B. Menschen in Fragen von Mietrecht, Verschuldung, Rente und Erziehung zur Seite zu stehen sowie die Vernetzung der Generationen durch Angebote sich gegenseitig stützender Dienste und Leistungen.

Flyer Stadtteilzentrum Termine 2016